Passione per le Alfa Romeo degli anni '90
assistenza | veicoli | ricambi

Über mich

Jetzt habe ich lange genug versprochen, dass hier bald mehr über mich stehen wird... ALLORA!

Ich wurde im April des Jahres 1973 an einem Samstag, an dem meine Heimat in der Buckligen Welt tief verschneit und verweht war, nahe der Großstadt Wien geboren. Fortan, bis zum ersten eigenen Fahrzeug, durfte ich in verschiedenen elterlichen Fahrzeugen der Marke Opel reisen... das erste Auto, mit dem ich auf einer Wiese mit ca. 12 Jahren fuhr, war ein Mini Cooper :-))
Mein erstes eigenes Fahrzeug hingegen war bereits italienischer Herkunft, eine Aprilia AF1 50 als Kleinmotorrad.

Die Infektion mit dem unheilbaren Alfa Virus erfolgte durch einen Jugendfreund und seinen Alfa 33 1. Serie, sowie durch ein Überholmanöver eines alfaroten Alfa Sprint QV mit Zender Verbau und Spoiler, während ich (wieder mal) im elterlichen Opel sitzen musste...

Mein erster Alfa war dann auch ein Sprint QV, in Silber aus dem Jahre 1983, mit 1,5 Liter Boxer Motor und schwer unterdimensionierten, sowie schlecht gekühlten, innen liegenden Bremsscheiben an der Vorderachse... ;-) Der Motor allerdings lief super und leistete mit seinen beiden Doppelvergasern (zumindest am Papier) 105PS. Was in der damaligen Zeit beeindruckend viel war, galt doch ein Auto mit 70PS bereits als ausreichend gut motorisiert. 200PS und mehr hatten eigentlich nur Rennautos... ;-)

In den darauffolgenden 21 alfantastischen Jahren folgten viele weitere schöne und schnelle Kilometer in verschiedenen Alfa Romeo, darunter ein 916 Spider V6 3.0 12V, die ich weitgehend immer selbst reparierte und servicierte, sowie viele Bekanntschaften und Freundschaften mit ebenfalls schwerst infizierten Alfisti, die mich teilweise bis heute begleiten...

2012 kam das, was ich heute, im Nachhinein, als entscheidende Grundsteinlegung für Viva 916 betrachte... nämlich der Erwerb einer alfaroten Gtv 3.0 V6 24V, Baujahr 1997. Ich kannte den Motor schon aus meinem 166er, der eine schnelle Reiselimousine ist und auch im engen Geläuf erstaunlich flink bewegt werden kann... für die kurvigen Straßen der Buckligen Welt wollte ich den Motor aber doch lieber in einer wendigen Gtv... und so musste der 166 weichen...

Hier beginnt eigentlich eine Liebesgeschichte, denn ich will mir ein Leben ohne Gtv nicht mehr vorstellen müssen!

Heute bin ich mir sicher, dass die Gtv in all ihren Ausprägungen und Ausführungen bei guter Wartung eines der besten und schnellsten Autos für sportlich ambitionierte Fahrer um (relativ) kleines Geld ist. Sie ist noch nicht zugemüllt mit elektronischem Schnickschnack, wie Assistenten aller möglichen und unmöglichen Ausprägungen, sondern noch, und wahrscheinlich eines der letzten Autos mit mechanischem Grip und ehrlichen Rückmeldungen von der Straße... pure Mechanik, die Spass macht!

La bellezza non basta!

Schönheit ist eben nicht genug!

Für mich begründet sich dieser Fahrspaß in der Tatsache, dass die Gtv über die gleichen Versteifungen an der Bodengruppe verfügt wie der Spider... daraus ergibt sich quasi mit dem zusätzlichen Dach der Gtv eine sehr verwindungssteife Karosserie, die mitsamt der genialen Hinterachse einfach zum Besten gehört, was mit Frontantrieb im sportlich ambitionierten Bereich je gebaut wurde...

Diese Überzeugung und meine Begeisterung führten dazu, dass ich im Mai 2017 mit Viva 916 mein Hobby zum Beruf machte und am Liebsten alle 916er dieser Welt vor der Zerstörung retten würde...

Das ist leider derzeit unmöglich, aber ganz wichtig ist:

Bei mir geht Qualität vor Quantität!

Die Zufriedenheit meiner wenigen Kunden mit der Betreuung ihrer vierrädrigen Lieblinge liegt mir quasi am Cuore Sportivo!

Ich nehme mir gerne Zeit für ausführliche Gespräche und Beratungen. Probieren Sie es aus und rufen Sie mich an! ;-)

Vergangenheit

Forza Alfa Romeo!

Mehr als 25 Jahre Leben und
Leidenschaft mit und für Alfa Romeo!

Alfa Romeo 166 3.0 24V und MartinMein 166 und ich im Jahr 2010 vor dem Centro Tecnico in Arese (MI)

Zukunft begann im Jahre 2017

Viva 916!

Ich bin stets bemüht, Ihre Erwartungen und Anforderungen zu übertreffen! Sie werden sehen!

Das war ich, Martin Pfneisl, im Sommer 2016 ;-)